Foto: Georg Petermichl

Jakob Lena Knebl

Geboren 1970 als Martina Egger in Baden bei Wien, arbeitete Jakob Lena Knebl zunächst zehn Jahre lang als ausgebildete Altenpflegerin, bevor sie an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Heimo Zobernig Textuelle Bildhauerei und an der Universität für angewandte Kunst Wien Mode bei Raf Simons studierte. Seitdem verzeichnete sie zahlreiche Einzelausstellungen wie im mumok Wien (2017) oder im Lentos Kunstmuseum Linz (2020) sowie internationale Ausstellungsbeteiligungen und Projekte im öffentlichen Raum. Im Sinne ihres Spiels mit Identität und Geschlecht ersetzte sie vor einigen Jahren ihren Taufnamen durch die Vornamen ihrer Großeltern und gab sich den Nachnamen Knebl. Sie erhielt mehrere Preise und wurde unter anderem 2017 mit dem Outstanding Artist Award für bildende Kunst des Bundeskanzleramtes ausgezeichnet. Seit 2018 realisiert Jakob Lena Knebl gemeinsam mit ihrer Lebenspartnerin Ashley Hans Scheirl auch als Künstler*innen-Duo zahlreiche Projekte und war unter anderem im Jahr 2019 bei der Biennale von Lyon, 2020 im Kunsthaus Bregenz, sowie 2019 mit einer Kunstinstallation am Wiener Rathausturm zu sehen. Im Jahr 2022 werden Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl Österreich bei der 59. Kunstbiennale in Venedig vertreten. Jakob Lena Knebl, die ab Oktober 2021 die Professur für Transmediale Kunst an der Wiener Universität für angewandte Kunst übernimmt, lebt und arbeitet in Wien.